Frische Inhalte sind das Salz in der Suppe moderner SEO Optimierung

Haben Sie auch mitunter das Gefühl, mit der SEO Optimierung Ihrer Webseite der aktuellen Entwicklung hinterher zu rennen? Da investiert man jede Menge Zeit und Geld, um den persönlichen Onlineshop so zu verbessern, dass er bei den gängigen Suchmaschinen möglichst weit oben in den Ergebnissen erscheint, schon verändern Google und Co. ihre Politik.

SEO Optimierung aus Perspektive des Kunden

Was aus Blickwinkel eines Webseitenbetreibers erst einmal nach Schikane ausschaut, hat durchaus gute Gründe. Google will seinen Benutzern stets die bestmöglichen Ergebnisse auf eine Suchanfrage geben. Texte, welche anhand der SEO Optimierung bloß darauf hin verfasst wurden, dass sie bei Suchmaschinen eine gute Positionierung erzielen, sind für den User häufig eher schwere Kost. Sie enthalten nicht das, was gesucht wurde: Interessante Infos in möglichst gut lesbarer Verpackung. Das soll sich mit dem Update der Ranking-Algorithmen ändern.

Aktuelle und einzigartige Beiträge sind das A und O der SEO Optimierung

Was heißt das für die SEO Optimierung Ihrer Homepage? Erst einmal Arbeit, vor allem dann, wenn Sie Ihren Webauftritt auf die Bedürfnisse der Suchmaschinen-Robots angepasst haben. Doch der Aufwand lohnt sich, denn sie können jetzt Ihren Fokus wieder auf Ihren Kundenkreis und deren Interessen richten. Für ein gutes Ranking sind die Inhalte bedeutender geworden. Die sollen vor allem spannend, aktuell und einzigartig sein. Vom Produzent kopierte Produktbeschreibungen sind da problematisch, denn sie bringen Ihren potenziellen Kunden keinen Mehrwert im Vergleich zu dem Internetauftritt des Herstellers und den Webshops anderer Anbieter, welche sich dieser Texte bedienen. Die Algorithmen der Suchmaschinen erkennen diese Duplikate und strafen sie durch eine schlechte Positionierung in den Suchergebnissen ab.

Ebenfalls bei Backlinks gilt: Die Artikel zählen

Der Stellenwert der Inhalte spielt ab jetzt auch beim Erzeugen von Backlinks auf Ihre Website eine größere Rolle. Die Grundregel ist einfach: Je mehr Webseiten auf Ihren Onlineshop verlinken, desto höher wird er bei den Suchergebnissen eingestuft. Doch anders als bisher reicht es nicht mehr, die Links in möglichst großer Zahl irgendwo anzubringen. Google schaut sich exakt an, in welcher Umgebung ein Link gesetzt wurde. Optimal sind zum Beispiel Links in thematisch passenden Blogs sowie Internetforen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.