Wie man dein eigenen Shop optimal in Suchmaschinen platziert

Um als Onlineshop beste Erfolge zu feiern, muss auf jeden Fall ebenso die Online-Marketing-Strategie passen. Kaum etwas ist schlechter, als wenn die Seite über Search Engines nicht entdeckt werden kann. Deshalb muss man der Shop SEO Strategie höchstes Augenmerk schenken. Dafür ist die Wahl und Positionierung von Keywords von großer Bedeutung. Suchworte sind gängige Begriffe, welche im Text vorkommen, man könnte auch Stichwörter hierzu sagen. Das kann ein Wort oder eine Zusammensetzung von mehreren Wörtern sein. Sobald Internetuser in Search Engines einen Begriff eintippen, dann sollte dieser Wortkombination unter den Keywords des Shops vorkommen, um schneller gefunden zu werden. Keywords sollten aber nicht nur auf den Hauptseiten zu finden sein, ebenso Unterseiten sollten mit Keywords versehen werden. Zu diesem Zweck wird das Keyword bei einer idealen Shop SEO Strategie im Headbereich der Webseite – das ist jener Teil, der nicht erkennbar ist, aber den Inhalt besimmt – verankert. Wenn das entsprechende Suchwort auch in der Meta Description, der Erläuterung des Inhalts, integriert ist, wird sie von Suchmaschinen noch schneller gefunden. Auch in Überschriften sollte man die Stichwörter noch einmal unterbringen, damit das Shop SEO Ranking passt.Duplicate Content vermeiden

Ein weiterer großer Aspekt des Shop SEO Marketings sind die Produktbeschreibungen. Der Hersteller stellt Erläuterungen zur Verfügung, dennoch sollte man eigene Beschreibungen verfassen, welche die bedeutenden Inhalte einbeziehen. Übernimmt man den Artikel des Herstellers, so wird man von Google auf „Duplicate Content“, das ist ein Inhalt, der doppelt vorkommt, gereiht. IndividuelleTexte mit dem jeweiligen Keyword können in diesem Fall sehr hilfreich sein.

Bilder optimieren und verlässlichen Web Server auswählen

Wichtig beim Shop SEO Marketing ist ebenfalls, dass der Internetshop stets schnell erreichbar ist. Hierfür ist ein zuverlässiger Server wichtig. Serverausfälle beziehungsweise lange Ladezeiten vergraulen die Kunden und müssen deshalb vermieden werden. Dazu gehören auch die im Internetshop platzierten Fotos. Die Größe der Fotos sollte man so anpassen, dass sie schnell geöffnet und angezeigt werden. Auch auf das ALT-Attribut, das ist ein Alternativinhalt, welcher Menschen mit Beeinträchtigung den Bildinhalt wiedergeben kann, gilt es nicht zu vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.